Der letzte Kurs war lustig. Die „Wattschweinfreunde Dangast“ und umzu haben sich am 4.07. zum Kurs „Wattschweine“ eingefunden. In fröhlicher Runde entstanden schöne Wattschweine, die jetzt den Jadebusen bevölkern. Hier könnt ihr zwei Wattschweinchen sehen

 

 

 

 

 

 

Natürlich gibt es noch mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Croko-Wattschwein in Arbeit. Der kleine vorne kann gar nicht hinschauen.

 

 

 

 

 

 

Morgen gibt es wieder einen Kurs. Wir kursen im Weltnaturerbeportal im Foyer. Beginn 15.00 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Teilnehmer begrenzt.

Kursgebühr incl. Material 10,00 €

Am Freitag werden Seifenbälle hergestellt. Auch hier starten wir um 15.00 Uhr.

Liebe Grüße euer Seifenweib Margarete

 

 

Nächste Woche starten die ersten Bundesländer mit den Sommerferien. Das heißt, ab den 25.06.2018 ist unser Seifenladen täglich geöffnet.

Öffnungszeiten: wenn wir da sind, sind wir da oder sicher von 14.00 bis 18.00 Uhr. An den Wochenenden kommen wir früher.

Kurse im Weltnaturerbeportal:

Freitag den 22.06.

 

 

 

 

 

 

 

Filzseifenbälle, das können auch schon die Kleinen ab 3 Jahre und natürlich die Großen. Wir fertigen zwei Filzseifenbälle. Kursgebühr 6,50 € incl. Material.

Beginn 15.00 Uhr

Mittwoch, den  27.06.2018 gibt es dann die Duftwattschweinchen. Hier müssen sie sich anmelden. Dieser Kurs hat eine Mindestteilnehmerzahl von 12- 15 Menschen ab 6 Jahre

Kursgebühr 8,00 € wir fertigen ein Duftwattschwein. Natürlich auch dieser Kurs incl. Materialkosten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trommelwirbel! Am 4.07.2018 machen wir ein Wattschwein aus Filz. Eine Skulptur. Ich habe Rohlinge vorgefertigt, so dass jeder ein schönes Wattschwein mit nach Hause nehmen kann.  Kursgebühr 10,00 € incl. Material. Kursdauer ca. 2 Stunden. Wir beginnen um 15.00 Uhr. Bitte anmelden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild aus den letzten Wattschweinkurs

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche euch einen schönen Tag. Bis morgen zum Kurs Filzseifenbälle

Liebe Grüße euer Seifenweib Margarete

Endlich haben wir es geschafft. Unser Bartbalsam ist fertig und im Laden. Wir haben gute Shea-Butter, Jojobaöl, Mandelöl, kaltgepresstes Bio-Kokosöl, Lanolin und Bienenwachs zu einem feinen Bartbalsam verarbeitet. Dieser soll Bart und Haut pflegen. Eine kleine Menge reicht aus um die Barthaare geschmeidig zu machen. Bart und  Haut fühlt sich weniger trocken an und „Mann“ fühlt sich rund um wohl.

Was ist Sheabutter?
Sheabutter ist ein fetthaltiges Extrakt aus dem Samen des Sheabaumes( der Samen ist eine große Nuss), der vorwiegend im afrikanischen halbtrockenen Savannengürtel wächst. Das Extrakt ist eine natürliche Vitamin A Quelle und enthält eine Reihe von Inhaltsstoffen mit biologischer Wirkung. Diese geben Sheabutter seine große feuchtigkeitsspendende Wirkung für die Hautpflege und bemerkenswerte, heilende Eigenschaften für Hauterkrankungen wie Hautunreinheiten, Juckreiz, Sonnenbrand und Wunden.

Lanolin: Auch Wollwachs ist das Hautfett der Schafe, welches nach der Schurr gewonnen wird. Lanolin ist ein ausgezeichnetes Hautpflegeprodukt und wird seit Jahrhunderten zur Gewinnung von Salben genutzt.

Mandelöl: Der hohe Ölsäureanteil im Mandelöl wirkt positiv auf die Haut, pflegt sie, macht sie geschmeidig und schenkt ihr Feuchtigkeit. Im Mandelöl sind neben den wertvollen Fettsäuren viele wichtige Vitamine und Mineralien enthalten, die in ihrer Kombination ein glattes und gesundes Hautbild hervorrufen. Sie tragen zum Zellschutz und zur Zellerneuerung bei.

Jojobaöl: Dieses hochwertige Pflanzenwachs wird für kosmetische und für industrielle Zwecke verwendet. Es enthält Provitamin A und Vitamin E, pflegt durch seine günstige Fettsäurenzusammensetzung die Haut und ist für alle Hauttypen geeignet. Es schützt vor Austrocknung, ohne einen schmierigen Film auf der Haut zu hinterlassen (da es sich ja nicht um ein Öl handelt), es ist leichtEntzündungshemmend und riecht nur sehr schwach. Es wird als Massageöl und in der Haarpflege verwendet. Jojobaöl hat einen natürlichen Lichtschutzfaktor von drei bis vier und wird deswegen als Basisöl für Sonnenöle verwendet. Auch bei der Herstellung selbstgefertigter Kosmetik wird es wegen seiner positiven Eigenschaften häufig eingesetzt. So ist Jojoba-Öl ausgesprochen oxidationsstabil und trägt zur Stabilisierung von Ölmischungen bei, erhöht die Elastizität der Haut und schützt sie langanhaltend zuverlässig vor Feuchtigkeitsverlust.

Kaltgepresstes Bio Kokosöl, Bienenwachs runden das Balsam ab.

Eigentlich haben wir den Balsam für unseren Enkel entwickelt und er bekommt vom Osterhasen eine Dose ins Nest gelegt. Fehlt nur noch eine schöne Bartpomade für das Styling. Die kommt und ist schon in der Entwicklung. Bis Pfingsten haben wir sie dann auch im Regal.

Und immer dran denken, weniger ist mehr. Also nicht so tief ins Töpfchen greifen.

 

 

 

 

 

Wir wünschen schöne Feiertage

euer Seifenteam, Thomas und Margarete

Ab Dienstag den 20. März ist es dann wieder soweit, der Dornröschenschlaf wird beendet und der Laden in Dangast macht jetzt auch Dienstag bis Donnerstags ab 14 Uhr auf. Dazu verlängern sich die Öffnungszeiten bis 18 Uhr. Auch am Wochenende.
DI – FR: 14-18 Uhr
SA: 13-18 Uhr
SO 12-18 Uhr
Gleichzeitig möchten wir darauf hinweisen, das Kleingolfanlage bei guten Wetter ebenfals ihren Betrieb aufnehmen wird. Es kann also weiter ‚Hole-in-one‘ geübt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie ihr sehen könnt, gibt es einen Rabattcoupon für Familien auf der „Kleingolfanlage am Meer“, bei der Dangaster Seifenmanufaktur.

Wir wünschen euch ein schönes WE

Draußen ist es kalt und fast wäre uns das Balsam im Topf gefroren. Nicht Bange machen, dachten wir uns und ran an die Arbeit. Die Seifenküche ist eine große Halle (90 qm), da kann es im Winter ganz schön kalt werden. Gut für Milchseifen dachten wir uns und haben neue Zitronenmelissenseife gemacht. Wenn es schön kalt ist, dann werden Milchseifen nicht so heiß und lassen sich einfacher verarbeiten. Zitronenmelisse mit frischer Bio-Zitronenmelisse und Bio-Mandelmilch.

Für das Wochenende gibt es dann neues leckeres Blaubeermuffin-Duschgel. Frisch gesiedet ist eine schöne Vanille-Wildkirsch-Seife. Diese auch ohne Probleme im Topf, kein andicken, alles schön. die Kälte sei dank.  Ich glaube da hat sich noch ein Vanille-Wildkirsch-Duschjelly eingechmuggelt. Für alle Fruchtfreunde genau das Richtige.

Und natürlich wird das Gescihts- und Körperbalsam frisch aufgefüllt.
Kaum zu glauben im Dezember fragte eine Kundin nach einem Balsam ohne Duftstoffe. In der selben Woche die erste Charge angefertigt, trotz Winterzeit und nur am Wochenende geöffnet ist das Balsam seit 2 Wochen ausverkauft. Habe diese Woche direkt neues gemacht. Also Without Gesichts- und Körperbalsam kommt am WE in den Laden. Außerdem gibt es frisches Gesichts- und Körperbalsam: Kokos-Orange und Geest. Langsam füllen sich die Regale. Wir sind fleißig. Zu Ostern zeigen wir ein schönes Sortiment unserer Produkte. Bis dahin haben wir nur am Wochenende geöffnet.  Bitte daran denken. In den Osterferien starten die ersten Kurse, für einige Kurse benötigen wir eine Anmeldung.

Wir wünschen euch einen schönen Tag euer Seifenteam

Thomas und Margarete

 


Das erste Produkt mit Ursteinsalz. Habe diese Woche Badesalz gemacht und bringe es heute in den Laden. Natürlich in schöne Bügelgläser verpackt. Wie immer sparsam im Verbrauch, 2-3 Teel. reichen für ein Wannenbad.

Ur-Steinsalz, das hochwertige und unbehandelte Steinsalz, stammt aus den Salzablagerungen der Urmeere und ist über 200 Millionen Jahre alt. Die Steinsalzstücke werden bergmännisch gewonnen, mechanisch zerkleinert, vermahlen und anschließend abgefüllt

Erkältungsbadesalz
Harmonie-Badesalz

außerdem werden jede Menge Seifen aufgefüllt.
Bis nachher euer Seifenweib Margarete

… das Sie denken, was treiben die eigentlich den ganzen Tag so, jetzt, wo doch eigentlich Winter ist
Nun, wir machen Seife
Ok, auch den Rest wie Duschjelly, Handbalsame, Körperbutter und Badeöle, halt eben die Dinge, welche die Regale im Laden wieder füllen werden.
Und da wir uns nicht nur auf altbewertes verlassen möchten, kommen immer irgendwelche neue Dinge hinzu und andere verkaufen wir aus

Ganz neu und ganz frisch und daher auch erst zu Ostern haben wir eine neue Seife im Programm:

Einige kennen diesen Duft schon, haben wir Ihn ja auch als Gesichts- und Körperbalsam schon im Programm

 

 

 

 

 

 

 

 

Und demnächst eben auch als Peeling, als Seife und als Duschjelly

Das die Meere voller Plastikmüll sind, ist ja nun hinreichend bekannt, aber das auch Plastik, in unserem Falle Mikroplastik in Meersalz gefunden wurde, stimmt einen doch schon nachdenklich.
Gut, unsere Meersalzprodukte sind jetzt nicht wirklich zum Verzehr gedacht, trotzdem finden wir, das Mikroplastik nichts auf der Haut zu suchen hat. Entsprechend haben wir beschlossen, unser allseits beliebtes Meersalzpeeling aus dem Programm zu nehmen und durch Ursteinsalzpeeling zu ersetzen.
Natürliches aus Dangast – Da hat Mikroplastik nichts zu suchen
Zum Frühjahr 2018 werden alle Meersalzpeelings durch Urgesteinsalz-Peeling ersetzt werden. Urgesteinsalz ist Meersalz das vor Jahrmillionen in der Erde abgelahert wurde. In vielen Teilen der Welt, wo aus Ozeanen, Land wurde, gibt es reichlich Ursteinsalz. Pluspunkt für uns, so haben wir eine Meersalzrücklage unter der Erde die sauber von Umweltbelastungen ist.

Wer übrigens mehr zum Thema wissen möchte, den verweisen wir gerne auf die Seite des NDR: Markt

Wir denken, dass es im Sinne unserer Kunden ist. Letzte Woche haben wir die letzten Meersalzpeeling in den Laden gebracht. Ab heute werden die neuen Ursteinsalz-Peeling gefertigt. Außerdem haben wir beschlossen die Plastikverpackungen nach und nach durch Glas zu ersetzen. Sieht nicht nur schön aus, soll auch der Umwelt helfen. Die Glasverpackungen lassen sich besser recyceln und so helfen wir alle der Umwelt auf die Sprünge. Egal was so mancher Politer von sich gibt, es ist kurz vor 12.00 Uhr. Seit 2011 verzichten wir auf Palmöl und haben hier ein Zeichen gesetzt. Die Seifen sind praktisch und schön in Papiertüten verpackt. Nun geht es den Plastikbehältern an den Kragen. Es sieht immer so schön aus. Aludeckel und Plastikdose, ist auch praktisch, aber uns dreht sich der Magen um, wenn wir sehen wie viel Müll in den Meeren schwimmt. Wir hoffen, unsere Umstellung bis zum Ende des Jahres in trockene Tücher gebracht zu haben.

 

 

 

 

 

Liebe Grüße vom Seifenweib(Margarete)  und Team

der Urlaub war schön und wir haben uns gut erholt. Nun geht es mit neuer Kraft weiter.
Koffer sind ausgepackt und die Wäsche weht im Wind.

 

 

 

 

 

 

 

Nur die Post hat ein wenig länger gedauert. Das Wattschwein hat sie mit der Schneckenpost aufgegeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was soll ich sagen. Sylt hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Ach ja, als wir im Sommer dort waren wurde in unserer Pension ein Krimi gedreht. Nord, Nord, Mord. Ist gestern im Fernsehen gelaufen. Das war damals ziemlich aufregend. Dort wo immer diese Frau raus und rein läuft, dort wohnen wir wenn wir auf der Insel sind. Eine schöne Pension mit herzlichem und freundlichen Personal und einer echt netten Chefin. Noch schnell ein Winke Winke an Claudia.

Wir haben nach 25 Jahren etwas neues entdeckt. die alte Backstube in List. Kann ich euch nur empfehlen. Freundliche Bedienung und leckerer Kuchen. Der Wahlspruch hier: Kuchenstücke unter 300 Gramm sind Kekse. Stimmt!
Ich hatte einen Buchweizen-Himbeer-Schokotraum, so was von lecker. Die Creme so richtig Schokoladig und der ganze Kuchen ein Träumchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas hatte einen Windbeutel. Dazu gab es ein Lätzchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben natürlich nicht nur gefuttert. Sind wie immer kreuz und quer über die Insel. Dieses Mal mit dem Auto. War zwar sonnig, aber wirklich kalt. Das Wattschwein brauchte schon meine Ohrwärmer zum kuscheln

 

 

 

 

 

und Jenny Mops hatte ein warmes Steppmäntelchen an.

 

 

 

 

 

Neue Gummistiefel bei Gosch gekauft, grins. Bin ja nicht so der Fan aber den Fisch mag ich sehr. Die Gummistiefel sitzen gut und man kann ein paar dicke Socken dazu anziehen. Soll heißen warme Füße für mich. So jetzt noch einen Blick aufs Wattenmeer und auf den Leuchtturm in Kampen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt geht es wieder an die Arbeit.  Ich war auch schon fleißig. Neue Wattschweine gezeichnet, einge Wattschweine gehäkelt und fast fertig. Dazu kommen zwei Körper und Gesichtsbalsam. Éinmal „schwarze Rose“ und „Friesengarten“. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Start ins neue Jahr
Eurer Seifenweib (Margarete)

 

Ach ja: unser Laden ist am Wochenende geöffnet