Haferflocken enthalten viele Vitamine und viel Fett. Deshalb sind sie seit Alters her dafür bekannt, kranke Menschen wieder auf den gesunden Weg zu bringen. Wer kennt sie nciht die ungeliebte Haferflockensuppe. Aber nun Spaß beiseite. Haferflocken helfen rauhen und trockenen Händen wieder auf die Sprünge.  Die Haut wird wieder glatt und zart, das Eincremen kann man sich sparen.
Ich wasche nach dem Geschirr spülen oder der Hausarbeit meine Hände mit Haferflöckchenseife, so verhinder ich, dass mir die Hände austrocknen und rissig oder gar rot werden. So einfach ist das. Sie rubbelt und peelt, versorgt die Haut mir natürlichem Glycerin und wirkt sehr schön rückfettend.
Ein Muss in meiner Küche und auch im Bad.

Ein muss für jeden Seifensieder. Erstens gehöre ich zu den Leuten, die ständig im Garten herum wühlen, und zweitens sind meine Kunden einfach nur hin und weg.
Sie schrubbt den Dreck Ruckzuck von den Händen. Das kommt durch die Zugabe verschiedener Kräuter, wie Ringelblumen, Lavendelblüten, Kamillenblüten, Jasmin, Hanfmehl und Löwenzahn, das soll die Hände nach der Gartenarbeit vor Entzündungen schützen. Aber ein sanftes Kräuterpeeling reicht nicht, wenn man so ein richtiger Gartenwühler ist, da muss mehr her. Deshalb habe ich gemahlenen Olivenkern, Mandelschalen natürlich gemahlen und noch etwas Mohn hinzugefügt. Mit all diesen Schrubbelzutaten werden geplagte Gärtnerhände sauber und natürlich auch gepflegt. Dafür sorgen die vielen schönen Inhalte dieser Seife.
Dazu wieder viel Olivenöl und eine Portion Ziegenmilch. Abgerundet wird diese schöne Rubbelseife mit Melissen-, Johanniskraut- und Ylang Ylang Öl.

Warum Luxus, natürlich weil gute Sheabutter enthalten ist. Zusätzlich wurden feingemahlene Weizenkeime und Blüttenpollen mit in den Seifentopf geschmissen. Um das Bild abzurunden gab es dann nocht eine ordentliche Portion Honig mit einer extra großen Portion Ziegenmilch.
Das sanfte Peeling ist für die zarte Haut des Gesichtes und Dekoltees gedacht. Aber man kann natürlich den ganzen Körper damit waschen. Warum sollen die anderen Hautpartien nicht von der sanften Pflege dieser Seife profitieren.
Die abgestorbenen Hautschüppchen werden sanft entfernt. Die Haut ist danach wieder glatt und irgendwie wirkt sie auch schöner und klarer.
Vit. E und viele gute Inhaltsstoffe schützen und pflegen die empfindliche Haut. Eine gute Seife für Frauen oder Männer die sich täglich schminken und am Abend eine ordentliche Gesichtsreinigung benötigen.

100g    5,00 €


Frisch, zitronig und einfach nur klasse. Das scheinen auch unsere Kunden zu denken. Denn kaum ist sie aus der Lagerung und im Laden, dann ist sie auch schon so gut wie weg.
Aber sie verbreitet ihren frischen Duft auch großzügig und macht einfach nur gute Laune. Eine richtig gute Seife um Morgens wach zu werden.

Wie der Name schon sagt. Riecht lecker nach Schokolade und enthält Mandelmilch.
Das alles für ein sanftes Peeling der Haut. Gut geeignet um das Gesicht und Dekoltet wieder fit zu machen. Eine Seife die nicht nur gut riecht, sondern auch wunderbare pflegenden Eigenschaften besitzt.

Sweet summer dream!

Die Hitze des Sandes, die Süße der Frucht und leichte herbe Note im Abgang – wie ein Gang durch die Sanddornsträucher auf den Dünen! Dazu ein Hauch von Vanille. Macht gute Laune und holt den Urlaub wieder zurück.
Natürlich wie immer mit viel Olivenöl gesiedet.
Cremig, fruchtig, süß;

Schäfchen, weil ich eine Schafform benutzt habe, und weil eine ordentliche Portion Schafmilch enthalten ist.
Schafmilch hat einen deutlich höheren Fett- und Proteingehalt als Kuhmilch.
Schafmilch beruhig, pflegt, glättet die Haut und ist reich an Vitamin A, D, und E.
Eine cremige Seife die für jede Haut geeignet ist. Durch den höheren Fettgehalt der Schafmilch natürlich und hervorragend für trockene Haut.
Ringelblumenblüten wurden mit Extra Virgine kaltgepresstem  Olivenöl angesetzt, natürlich in Bioqualität. Der Olivenölanteil in dieser Seife beträgt 50%.
Eine wunderbare cremige und pflegende Seife.

Der Duft der 60ige. Wer kennt ihn nicht, den Duft der Räucherstäbchen im Jugendzimmer. Damals, als ich meine Räucherstäbchen abgebrannt habe, schaute Vater immer ins Zimmer. Ich glaube er dachte ich mache was ganz anderes.
Entweder liebt man den Duft, oder man mag ihn gar nicht. Ein dazwischen gibt es wohl nicht.
Tatsache ist, Patchouli ist wirkt stimmungsaufhellend, aphrodisierend und entspannend. Hinzu kommen seine guten Entzündungshemmenden Eigenschaften.
Mit in die Patschouliseife haben wir ein bisschen Bergamotte und Orange gepackt, damit sie das Patschouli nicht pur erhalten. So entsteht ein frischer, warmer, erdiger Duft.
Natürlich ist wieder viel Olivenöl in dieser Seife enthalten.

Wenn das kein schöner cremiger Schaum ist, dann weiß ich auch nicht weiter.
Viel Olivenöl und mit sehr viel Ziegenmilch wurde diese Seife gesiedet. Natürlich bei 40°, wie alle meine Seifen.
Im Duft eher sanft und zurückhaltend, aber nicht in der Pflege. Eine Seife die trockene Haut wieder belebt und pflegt.

Wie immer mit wunderbarem Olivenöl gesiedet, etwas Raps- und Kokosöl, geben der Seife eine wunderbare Konsistenz. Der Duft der Maiglöckchen, fein und lieblich. Wie ein Hauch aus vergangener Zeit.

Ich denke ja, dass das Maiglöckchen eine Renaissance  erleben wird