Neu im Programm

Natürlich sind wir immer bemüht etwas Neues herzustellen. Immer dasselbe ist doch langweilig.

Neu im Programm: Meersalzpeeling.

Hier unser Peeling das mit einem fantastischen Schrubb die Hautunreinheiten wegputzt. Mit vielen feinen Kräutern, wie Kamille, Ringelblume, Frauenmantel, dazu feines Meersalz und Traubenkernöl, damit noch eine feine Variante hinzu kommt, haben wir ein wenig Milchpulver dazu gegeben. Die Haut wird weich und zart. Aber nicht übertreiben. Meersalzpeeling sollte man nur 2 x die Woche anwenden. Mehr braucht man auch nicht, weil man nach 2 Tagen noch fühlt, wie zart die Haut ist.

Es gibt 4 neue Meersalzpeeling:

Hier das Sommwiese-Peeling

Das Meersalz-Peeling unter der Dusche einmassieren, raue Stellen wie Ellenbogen und Knie stärker rubbeln und mit viel Wasser wieder abspülen.

Natürlich auch in der Sauna total klasse.

Letzter Saunagang, 5 Min. schwitzen, dann einen Esslöffel Peeling schnappen, einrubbeln und schwitzen. Danach kalt oder warm duschen, fertig.

Eincremen nach dem Meersalz-Peeling ist nicht mehr nötig. Ist so ein 2 in 1 Ding, schrubben und pflegen in einem Arbeitsgang.

Die im Salz enthaltenen Mineralien Natrium, Kalzium, Kalium und Magnesium
unterstützen die Haut, sie helfen der Haut die Feuchtigkeit besser zu speichern. Die Milch, die wir dazu geben unterstützt den Säureschutzmantel unsere Haut. So ist man mit einem Schrubb total gepflegt. Natürlich riechen die Peelings auch lecker. Sommerwiese eben wie eine Sommerwiese in voller Blüte. Ein bisschen Blume und doch frisch.

In 4 Sorten erhältlich mehr erzähle ich, wenn ich Bilder machen kann. Meine Akkus an der Kamera waren leider leer. Aber wofür hat Frau ein Ladegerät.

Schreibe einen Kommentar