Natürlich sind wir immer bemüht etwas Neues herzustellen. Immer dasselbe ist doch langweilig.

Neu im Programm: Meersalzpeeling.

Hier unser Peeling das mit einem fantastischen Schrubb die Hautunreinheiten wegputzt. Mit vielen feinen Kräutern, wie Kamille, Ringelblume, Frauenmantel, dazu feines Meersalz und Traubenkernöl, damit noch eine feine Variante hinzu kommt, haben wir ein wenig Milchpulver dazu gegeben. Die Haut wird weich und zart. Aber nicht übertreiben. Meersalzpeeling sollte man nur 2 x die Woche anwenden. Mehr braucht man auch nicht, weil man nach 2 Tagen noch fühlt, wie zart die Haut ist.

Es gibt 4 neue Meersalzpeeling:

Hier das Sommwiese-Peeling

Das Meersalz-Peeling unter der Dusche einmassieren, raue Stellen wie Ellenbogen und Knie stärker rubbeln und mit viel Wasser wieder abspülen.

Natürlich auch in der Sauna total klasse.

Letzter Saunagang, 5 Min. schwitzen, dann einen Esslöffel Peeling schnappen, einrubbeln und schwitzen. Danach kalt oder warm duschen, fertig.

Eincremen nach dem Meersalz-Peeling ist nicht mehr nötig. Ist so ein 2 in 1 Ding, schrubben und pflegen in einem Arbeitsgang.

Die im Salz enthaltenen Mineralien Natrium, Kalzium, Kalium und Magnesium
unterstützen die Haut, sie helfen der Haut die Feuchtigkeit besser zu speichern. Die Milch, die wir dazu geben unterstützt den Säureschutzmantel unsere Haut. So ist man mit einem Schrubb total gepflegt. Natürlich riechen die Peelings auch lecker. Sommerwiese eben wie eine Sommerwiese in voller Blüte. Ein bisschen Blume und doch frisch.

In 4 Sorten erhältlich mehr erzähle ich, wenn ich Bilder machen kann. Meine Akkus an der Kamera waren leider leer. Aber wofür hat Frau ein Ladegerät.

Es gibt schöne neue Kosmetiktaschen von „MonisWerk“. Einige Handarbeitstaschen, aber was kann man sonst noch in solch ein Tasche packen.

Weil sie so schön sind, könnte doch auch

ein kleiner Hund findet einen Platz in einer der schönen Handarbeitstaschen. Na, sowas, denkt das kleine Frauchen, und die kleine Hundedame schaut nicht unzufrieden.

Das ist Dangast. Keine Angst, die Tasche ist wie ein großer Ball geschnitten und bietet viel Platz. Selbst für eine Chihuahua Dame, wie hier zu sehen ist.

deshalb möchte ich mal wieder etwas schreiben. Was passiert so in Dangast und in der Dangaster Seifenmanufaktur. Wir haben den Laden umgebaut. So ganz spontan und locker, nö, nicht wirklich, hört sich aber gut an.

Also wir haben ein wenig umgeräumt. Nun kann man alles viel besser erkennen und finden. Sieht auch größer aus, die Bilder folgen noch.

Tja, und dann wurde wieder gerührt. Einige Seifen liegen im Ruhebettchen und warten auf den Einzug in den Laden. Zum WE wird es wieder neue Seifen geben.

Wir haben dann wieder vorrätig:

Wattseife, Meersalz-Rose, Meersalz-Lavendel, Vanilla-Rosé, Lavendelseife, Meeresbrise, Sanddorn;

Neue Rasierseife mit einem frischen Duft;

Viele Badeöle und so einiges mehr.

Dieser Kurs ist für Kinder ab 5 Jahre geeignet. Meine kleinen Kursleiterinen sind Tenager und geben diesen Kurs mit viel Schwung und inovativen Ideen.

Kursgebühr 3,–€

Keine Anmeldung erforderlich, einfach vorbei kommen und mitmachen. Ihr findet uns beim alten Kurhaus, direkt neben dem alten Minigolfplatz. Gut zu erkennen, junge Menschen werkel fleißig miteinander an einer schönen und duftenden Seifenballkreation.

Ich wünsche allen viel Spaß

Ach ja, falls es morgen am Samstag regnen sollte, wird der Samstagkurs auf Pfingstmontag verlegt, so dass auch alle trocken nach Hause kommen können.

wie schnell doch die Zeit vergeht, kaum ist Ostern vorbei, dann haben wir schon Pfingsten. Nachdem wir so ziemlich mit allen Artikeln ausverkauft waren, haben wir fleißig gerührt und geschüttelt und bringen wieder alles mit in den Laden.

Wieder vorrätig:

Martha, die feine Hals- und Dekolleté-Pflege

Fußbalsam

viele Badebomben sind aufgefüllt

kleine feine Badepralinen sind auch wieder vorrätig und was das wichtigste ist, alle Körperbuttersorten sind wieder vollständig im Laden zu haben. Wie gesagt wir waren fleißig.

jetzt muss nur das Wetter schön bleiben, damit auch die richtige Strandstimmung aufkommen kann. Ich drück schon mal die Daumen. Die Wetterfrösche sagen für Sonntag und Montag regenfreie Tage an.

und bringe  meine neue Honigbärserie mit nach Ladbergen, denn für alle Seifenfreunde, ich habe noch eine Leidenschaft und die heißt Teddybären, deshalb habe ich bäriges gerührt.

Hier die Milchbäder von mir. Baden wie Kleopatra und sich bärig wohl fühlen. Riecht lecker nach Honig und die Milch pflegt die Haut einfach nur wunderbar.

Milchbad Honigbär wurde aus Schafmilch und Vollmilch hergestellt. Es riecht lecker nach Honig und verführt eher zum abschlecken, als zum reinlegen.

Kleine Milchflasche zum antesten mit 90g Inhalt

Mittlere Milchflasche 180g Inhalt und

ein schönes Vintageglas gefüllt mit 350g feinstes Milchbad

Für alle die lieber ein weiches cremiges Bad wünschen, Honigbär gibt es auch als Ölbad.

Natürlich nur mit feinsten Ölen gefertigt, wie Mandel-, Avocado-, Oliven- und Löwenzahnöl. Natürlich riecht dieses Bad auch nach Honig,

Verpackt in 100ml Flaschen kommt dieses feine Badeöl mit nach Ladbergen.

Aber ich habe noch mehr gerührt:

Badesalz Honigbär

230 g Badesalz im Bügelglas
Meersalz, Totes Meersalz grob und Himalayasalz sind wichtige Bestandteile dieses Badesalzes. Damit das Ganze noch ein wenig schöner ist, habe ich Vollmilch hineingepackt. So haben wir einen natürlichen Emulgator.

Außerdem bringe ich

Lippenbalsam Honigbär und natürlich ein feines Honigbär-Handbalsam mit, damit die Fingerchen auch immer schön geschmeidig bleiben, und die Lippen einfach nur lecker gepflegt werden.

Wir sehen und am Samstag in der Turnhalle in Ladbergen.

Das Geschäft in Dangast ist geöffnet, meine Schwiegermutter betreut stellvertretend für mich den kleinen Laden.

Natürlich werden die neuen Produkte auch in Dangast zu sehen sein.

Feinste Toilettseifen wurden sie genannt, die cremigen feinen Waschbälle aus alter Zeit.

Wir in der Dangaster Seifenmanufaktur verarbeiten für die Waschbälle nur feinste Olivenölseife, wunderbares Rosenwasser oder Orangenblütenwasser, echten Zitronensaft (natürlich von Bio-Zitronen), feinste Blüten und Blätter, und wunderbare ätherische Öle.

Vorne im Bild Rosen-Savonettes, mit echten Rosenblättern und dem Duft nach Heckenrosen im Sommer. Verpackt in feinen Tüll mit einer Schleife zusammen gebunden.

In gelbes Seidenpapier liebevoll gewickelt liegen die Zitronen-Savonettes. Hier wurde frischer Zitronensaft mit Zitronenraspel in die Seifen eingearbeitet. Wunderbarer frischer Duft nach Zitronen.

Dahinter in rosa Papier gewickelt die Nelken-Savonettes. Sie riechen wie ein Strauß aus alter Zeit. Der Nelkenduft, etwas ungewohnt in unseren modernen Nasen, vermittelt einen Hauch von damals.

Eine Etage höher liegen zwei weitere köstliche Waschbälle.

Ich habe den Frühling eingefangen, als der Löwenzahn geblüt hat. Schön war er im Garten anzusehen, aber leider muss ich die wunderbaren Blütenköpfe abschnibbeln und weiter verarbeiten. Es werden nur die Blütenblätter weiter verarbeitet, nicht der Rest des Löwenzahnes, den bekommen meine Meerschweinchen. Die wollen ja auch mal was leckere knabbern.

Löwenzahnblüten und die erste Minze aus dem Bio-Garten, das sind die Kräuter die diesem Savonette beigemischt wurden. Zuerst roch der Waschball süß und fein nach Blüten und Frühling, nun mischt sich die Minze in die Komposition ein und verwandelt dieses Savonette in einen Mix aus Frische und Blume. Verpackt wurde das Ganze in bunten Seidenpapier.

Dahinter liegt die Limette in einen Waschball verarbeitet. Etwas herber als der Zitronenwaschball und mit Orangenblütenwasser verarbeitet. Das gibt der herben Note einen extra frischen Kick.

Zu guter Letzt einen grober Waschball, Stand und Meer, riecht aus so. Enthält Meersalz, Heilschlick und etwas Sand vom Sylter „Roten Kliff“, den habe ich aus meinem Urlaub mitgebracht, denn für mich ist Dangast der Nabel der Welt, und wenn Urlaub, dann auf Sylt. Soviel dazu. So habe ich ein Stückchen von beiden Lieblingsorten und kann dies an sie weiter geben. Eine sehr persönliche Seife. Sie rubbelt ganz tüchtig den Dreck weg, dazu kommt die heilende Wirkung des Heilschlick und Meersalzes, sowie die Mineralien aus dem roten Ton des Sandes.

Wie immer werden alle echten Seifen, der Dangaster Seifenmanufaktur, beim Verkauf gewogen. Auch hier der Preis für 100 g Waschball zahlen sie 4,00 €. Gewogen wird direkt beim Kauf, so dass sie sehen, wieviel Seife sie für ihr Geld erhalten.

Es kommen viele neue Dinge auf uns zu. Die Saison ist mit großen Schritten gestartet. In der letzten Woche wurde der alte Minigolfplatz aufgeräumt, nun kann wieder nach Herzenslust gespielt werden. Silke spinnt wieder vor dem Laden. Irgenwo spinnen wir ja alle, aber sie spinnt Wolle. Natürlich hat sie auch einiges dabei.

Dicke Puschen für die Füße, damit nach der Wattwanderung die Füßchen fein warm gehalten werden.

Wolle, natürlich von unseren Deichschäfchen, oder Molly und ihre Freunde, die bei Silke auf dem Hof leben, der befindet sich direkt hinterm Deich.

Wie immer kommt Jürgen und bastelt mit den Kindern. Er landet Karfreitag und bleibt bis Ostermontag. Teddys und mehr können gebastelt werden. Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos, hier unter Allgemein.

Zum Frühling gibt es ein neues Duftsachet, ich habe Maiglöckchen-Dufsaches hergestellt.

Eine neue Frischecreme wird es geben, die sanft zur Haut ist und einfach nur sahnig lecker ist. Dazu aber bald mehr.

und hier noch ein paar Puschen, weil sie so schön warm sind.

Habe wegen Ostern einige schöne Schachteln geschnappt und Badepralinen fein verpackt.

Schaut selber, so sieht es aus. Es sind immer 6 Badepralinen in einer Schachtel, es wird Frühling in Dangast, deshalb auch alles in Pastell und zartbunt.

Oben ein Blick in die Pralinenschachtel. Das sind unsere feinen cremigen Rosenpralinchen, riechen lecker und sind wirklich lieb zur Haut.

Gehe jetzt brav in die Seifenküche, damit noch mehr schöne Dinge in den Laden kommen.