Auch in diesem Jahr bieten wir jeden Freitag ab 15.00 Uhr verschiedene Kurse an.

Freitags: Seifenbälle wie in alter Zeit und Filzseifenbälle im Wechsel. Infos erhalten sie beim Infostand des Touristikbüros im Weltnaturerbeportal oder im Friebo.

Die Kurse starten am 23.03. immer wöchentlich. Karfreitag findet kein Kurs statt.

Seifenbälle wie aus alter Zeit: Aus Seifenraspel der Dangaster Seifenmanufaktur kneten wir Seifenbälle. Es werden verschiedene Kräuter und Blüten im Seifenball verarbeitet. Ein kleines bisschen ätherisches Öl nach Wahl wird hinzugegeben. So wurden früher die feinen Seifen hergestellt.

Seifenbälle sind aus der Mode gekommen. Früher lagen diese feinen Seifenbälle in jedem gut sortiertem Haushalt in der Seifenschale. Heute in Zeitalter der Industrialisierung sind diese feinen Handwaschbälle aus der Mode gekommen.
Seifenbälle zählten zu Beginn des letzten Jahrhunderts zu den feinen Toiletteseifen. Aus feiner Seife, meist Olivenölseifen mit Kokosöl vermischt, wurden diese runden Seifenbälle hergestellt. Der cremige Schaum entsteht durch die Weiterverarbeitung mit feinsten Zusätzen, wie Rosenwasser, andere Blütenwässerchen oder frischen Säften.
Auf Blütenblätter und feinste ätherische Öle verwandeln ein Savonette zu einem cremigen Waschvergnügen.

 

 

 

 

 

Filzseifenball

 

Filzseifenbälle: Hier wird ein Seifenkern umfilzt. So lernt man Nassfilzen.

Neu in diesem Jahr, wir bieten auch am Mittwoch Kurse an. Bestimmte Kurse nur in den Ferien. Duftschäfchen und Wattschweinschäfchen im Wechsel an fast allen Mittwochen in diesem Jahr.

Hier starten wir am 21.03. Am 3.10. findet kein Kurs statt.

Duftwattschwein mit Filzball

 

 

 

 

 

 

 

Duftwattschwein

 

 

 

 

 

 

Duftschäfchen

Duftschäfchen und Duftwattschwein sind eine Mischung aus Nass- und Trockenfilzen. Der Körper enthält ein Seifenstück, der Kopf wird mit der Trockenfilznadel geformt.

ab 28.03.2018 stellen wir eine Wattschweinskulptur her. Hier gibt es eine Altersbegrenzung. Kinder ab 6 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen. Kinder ab 10 Jahre dürfen gerne alleine an ihrer Skulptur arbeiten. Ich fertige einen Rohling/Skelette an. Dieser wird nach und nach zu einem putzigen Wattschwein.

In den Ferien jeden zweiten Mittwoch in der Woche.

Mehr über Wattschweine hier:

http://wattschwein.de/

und so könnte euer Wattschwein aussehen:

 

 

 

 

 

Accessoire sind nicht im Kurs enthalten, die müsst ihr selber besorgen. Ist aber kein Problem habe fast alles in Dangast eingekauft.

 

 

 

 

 

 

Habe ich fast vergessen. Für den Wattschweinkurs/Skulptur müsst ihr euch im Weltnaturerbeportal bei der Info anmelden. Teilnehmerzahl ist auf 15 Teilnehmer begrenzt

Liebe Grüße Euer Seifenweib aus Dangast

der Urlaub war schön und wir haben uns gut erholt. Nun geht es mit neuer Kraft weiter.
Koffer sind ausgepackt und die Wäsche weht im Wind.

 

 

 

 

 

 

 

Nur die Post hat ein wenig länger gedauert. Das Wattschwein hat sie mit der Schneckenpost aufgegeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was soll ich sagen. Sylt hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Ach ja, als wir im Sommer dort waren wurde in unserer Pension ein Krimi gedreht. Nord, Nord, Mord. Ist gestern im Fernsehen gelaufen. Das war damals ziemlich aufregend. Dort wo immer diese Frau raus und rein läuft, dort wohnen wir wenn wir auf der Insel sind. Eine schöne Pension mit herzlichem und freundlichen Personal und einer echt netten Chefin. Noch schnell ein Winke Winke an Claudia.

Wir haben nach 25 Jahren etwas neues entdeckt. die alte Backstube in List. Kann ich euch nur empfehlen. Freundliche Bedienung und leckerer Kuchen. Der Wahlspruch hier: Kuchenstücke unter 300 Gramm sind Kekse. Stimmt!
Ich hatte einen Buchweizen-Himbeer-Schokotraum, so was von lecker. Die Creme so richtig Schokoladig und der ganze Kuchen ein Träumchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas hatte einen Windbeutel. Dazu gab es ein Lätzchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben natürlich nicht nur gefuttert. Sind wie immer kreuz und quer über die Insel. Dieses Mal mit dem Auto. War zwar sonnig, aber wirklich kalt. Das Wattschwein brauchte schon meine Ohrwärmer zum kuscheln

 

 

 

 

 

und Jenny Mops hatte ein warmes Steppmäntelchen an.

 

 

 

 

 

Neue Gummistiefel bei Gosch gekauft, grins. Bin ja nicht so der Fan aber den Fisch mag ich sehr. Die Gummistiefel sitzen gut und man kann ein paar dicke Socken dazu anziehen. Soll heißen warme Füße für mich. So jetzt noch einen Blick aufs Wattenmeer und auf den Leuchtturm in Kampen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt geht es wieder an die Arbeit.  Ich war auch schon fleißig. Neue Wattschweine gezeichnet, einge Wattschweine gehäkelt und fast fertig. Dazu kommen zwei Körper und Gesichtsbalsam. Éinmal „schwarze Rose“ und „Friesengarten“. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Start ins neue Jahr
Eurer Seifenweib (Margarete)

 

Ach ja: unser Laden ist am Wochenende geöffnet

Wir sind mal kurz wech und können in dieser Woche keine Bestellungen bearbeiten. Ab Freitag, den 12.01.2018 sind wir wieder für sie da.

Bis nächste Woche sagt das Seifenweib und das Team der Dangaster Seifenmanufaktur